- garantiert Corona-frei! - Onlineveranstaltung

Samstag, 05.06.2021 von 09:00 - 16:00 Uhr

Onlineveranstaltung via Zoom

In Zusammenarbeit mit der Dresden International University, richten wir die Onlineveranstaltung 9. Dresdner Medizinrechtssymposium - garantiert Corona-frei! aus.

 

Über die Jahre hat sich eine große Interessengemeinschaft aus Medizinern, Juristen und Betriebswirten gebildet, die das jährliche Symposium als Plattform für interdisziplinäre, praxisnahe Fortbildung auf hohem Niveau und breiter Netzwerkmöglichkeiten schätzt. Zudem wird das Format von wichtigen Kooperationspartnern wie der Sächsischen Landesärztekammer und dem Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden unterstützt.

 

Besonderes Highlight sind in jedem Jahr die Referent*innen, welche stets Experten auf ihrem Gebiet sind und sich souverän auch dem "anderen" Blickwinkel stellen. Thematische Schwerpunkte der Online-Veranstaltung werden in diesem Jahr sein: 

- Krankenhausfinanzierung

- Digital Health

- Akademisierung des Hebammenberufs

- Broad Consent

- Gendiagnostik

- Berufsrecht

 

Das ausführliche Programm mit allen Referent*innen sowie weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier:

Programm 9. Dresdner Medizinrechtssymposium
Agenda_9. MR-Symposium 05.06.2021_v27.04
Adobe Acrobat Dokument 292.8 KB

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt bei der Dresden International University. Bitte nutzen Sie zur Anmeldung das verlinkte Kontaktformular

 

Link zur Anmeldung

 

Mittels obigen Link können sie sich zum Newsletter anmelden. Der Newsletterempfang kann jederzeit widerrufen werden.

6. Dresdner Medizinrechtssymposium
5. Dresdner Medizinrechtssymposium
4. Dresdner Medizinrechtssymposium
3.Dresdner Medizinrechtssymposium
2. Dresdner Medizinrechtssymposium
Klinische Auftragsforschung - Ein Geschäftsfeld im Krankenhaus
www.klifo-im-kh.de
Datenschutz in der Medizin
in Kooperation mit www.update-bdsg.com
1. Dresdner Medizinrechtssymposium 1. Dresdner Medizinrechtsymposium
Masterstudiengang "Medizinrecht LL.M."
Masterstudiengang "Medizinrecht LL.M."